06.6.2024
Shahrzad Baraeinezhad, Service Managerin

Künstliche Intelligenz in der Software-Entwicklung

In den letzten Jahren hatte KI erhebliche Auswirkungen auf viele Branchen, darunter auch die Software-Entwicklung. In diesem Blogbeitrag erläutern wir die Auswirkungen von KI auf die Software-Entwicklung und in welcher Art und Weise sie die Erstellung von Software jetzt schon verändert.

1.1 Was ist eigentlich Künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Bereich der Informatik, der sich auf die Entwicklung von Maschinen konzentriert, die Aufgaben ausführen können, die normalerweise menschliche Intelligenz erfordern. Beispiele hierfür sind das Verstehen natürlicher Sprache, das Erkennen von Bildern und das Treffen von Entscheidungen anhand bestimmter Gegebenheiten. John McCarthy, Vater der KI, definiert Künstliche Intelligenz als die Wissenschaft und Technik, intelligente Maschinen zu erschaffen.

Narrow-KI und General-KI

1.2 Arten der KI

KI kann grob in zwei Kategorien unterteilt werden – Narrow-KI und General-KI:

  • Narrow KI: auch schwache KI, bezieht sich auf Systeme, die auf eine spezifische Aufgabe oder Problemstellung trainiert sind. Ein Beispiel für Narrow-KI wäre ein Spracherkennungssystem, welches entwickelt wurde, um menschliche Sprache in Text umzuwandeln, wie es bei Sprachassistenten wie Siri, Alexa oder Google Assistent der Fall ist.
  • General KI: oder auch starke KI – soll eine menschenähnliche Intelligenz und ein Bewusstsein erreichen. Das System ist in der Lage, auf eine Weise zu lernen und zu handeln, die für Menschen intuitiv ist. Ein Beispiel für General-KI ist eine KI, die in der Lage ist, eine breite Palette von Aufgaben wie Bilderkennung, Sprachverarbeitung, Entscheidungsfindung und Problemlösung zu bewältigen, ohne auf ein spezielles Fachgebiet beschränkt zu sein.
Früher vs. Heute

1.3 Tools für Software-Entwicklung

Ein Software-Entwicklungstool ist ein Computerprogramm, das Softwareprogrammierer zum Erstellen, Ändern, Verwalten und Debuggen verschiedener Arten von Software wie Webanwendungen, Webdienste, mobile Anwendungen und für alle Programmierungsebenen und jede Phase des Softwareprogrammierungszyklus (Entwurf bis Wartung) verwenden. Der Hauptzweck jedes Software-Entwicklungstools besteht darin, Programmierer bei der Erstellung von Software zu unterstützen, indem sie helfen, fehlerfreien Code zu schreiben, die Arbeitslast zu reduzieren und die Produktivität zu erhöhen.

In der Vergangenheit hatten Programmierer nicht viele Möglichkeiten, ihre Herausforderungen zu lösen und die Entwicklung zu beschleunigen. Die einzigen Quellen waren Bücher & Fachliteratur, die Nutzung von Websites und Foren wie Stackoverflow, oder die Hilfe von Teamleitern oder Senioren in einem Programmierteam. Heute können Programmierer mit Hilfe von KI-Assistenz-Tools von einer Vielzahl von Tool-Optionen profitieren, die alle Programmiersprachen unterstützen und mit allen Arten von Teams, Ebenen und Systemen kompatibel sind. Daher können sie mit Hilfe von KI schneller, intelligenter & effizienter Software entwickeln und dies mit höherer Qualitätssicherung erreichen.

Bei der Auswahl von Software-Entwicklungstools sind vorab ein paar Faktoren zu berücksichtigen. Dadurch wird schlussendlich ein besseres Ergebnis erzielt und die Produktivität von diesem Tool gesteigert.

Worauf bei der Auswahl von Software-Entwicklungstools zu achten ist:

  • Flexibilität
  • Schnelle Bereitstellung
  • Benutzerfreundlichkeit & Kompatibilität
  • Funktionalitäten Optionen
  • Passende Zielgruppe

2. Die Rolle von KI-Tools in Software-Entwicklung

KI hat die Art und Weise der Programmierung dramatisch verändert. Die wichtigsten Vorteile von KI-Tools für Software-Entwicklung sind:

  • Präzise Schätzungen
  • Effiziente Prototypen
  • Unterstützung beim Codieren
  • Schnelle & fehlerfreie Software-Bereitstellung
  • Automatisierte Geschäftsanalyse & bessere Entscheidungsfindung
  • Bessere Qualität & Produktivität und deshalb mehr Kundenzufriedenheit

Es gibt verschiedene Arten von KI-Assistenz Tools für die Programmierung mit unterschiedlichen Zielsetzungen:

  • Code-Vervollständigung und Vorhersage-Tools: z. B. Tabnine
  • Dokumentations-/ Automatisierungs-Tools: z. B. Mintlify
  • Testautomatisierungs-Tools: z. B. Selenium
  • Codeüberprüfungs-/ Assistent-Tools: z. B. GitHub
  • Bug-Erkenner & Codequalität Analyse-Tools: z. B. SonarQube

3. Beispiele von KI-Tools für Software-Entwicklung

Hier sind drei Beispiele von beliebten KI-Assistents-Tools für Software-Entwicklung, die heutzutage von vielen Entwicklern für eine optimierte Kodierung verwendet werden:

  • GitHub Copilot: GitHub Copilot ist ein KI-basiertes Tool von Open AI. Copilot kann Kodierungsvorschläge machen und Fehler identifizieren und dies in fast jeder Programmiersprache oder jedem Framework. GitHub Copilot hilft Entwicklern, mit weniger Arbeit schneller zu programmieren, sich auf die Lösung größerer Probleme zu konzentrieren und sich mit ihrer Arbeit zufriedener zu fühlen.
  • SonarQube: SonarQube ist ein Open-Source-Tool für Codequalitätssicherung, welches Entwicklern und Unternehmen hilft, systematisch fehlerfreien und sauberen Code zu liefern. SonarQube prüft die Codequalität, indem es den Quellcode analysiert, die Anzahl der Fehler definiert und Sicherheitslücken bei jedem Schritt des Arbeitsablaufs überprüft. Dieses Tool kann bis zu 30 Programmiersprachen und verschiedene Plattformen unterstützen. Wenn der Code immer sauber ist, können Sie sich auf Innovationen konzentrieren und die gesamte Codebasis mit minimalen Kosten und Aufwand verbessern.
  • Amazon CodeWhisper: Amazon CodeWhisper ist ein weiteres intelligentes KI-Tool, das Programmierern während des Programmierens Codevorschläge liefert. CodeWhisper erkennt, wie Sie eine Codezeile oder eine Kommentarzeile beenden werden. Es kann eine vollständige Funktion generieren oder einen Codeblock vervollständigen. Es unterstützt gängige Programmiersprachen. Darüber hinaus verfügt dieses Tool über Funktionen zur Dokumentationserstellung und Sicherheitsfreigabe.

4. Probleme & Herausforderungen von KI-Tools

KI-Tools für die Softwareprogrammierung brachten viele Vorteile wie schnelle Entwicklung und Bereitstellung, höhere Produktivität und effizientes Arbeiten. Auf der anderen Seite kann es jedoch auch Bedenken und Probleme geben:

  • Datenschutz und Sicherheitsbedenken
  • Schlechte Integration in die bestehende Infrastruktur
  • Falsche Erwartungen
  • Mangelnde Kontrolle und falsche Ergebnisse
  • Abhängigkeit der Mitarbeiter
  • Kosten

5. Zukunft & Ausblick

Die Zukunft der Software-Entwicklung wird eng mit der Welt der KI verflochten sein. Es stellen sich auch einige Fragen, die noch nicht geklärt sind, beispielsweise, ob KI-Softwareentwickler vollständig ersetzen wird oder ob Softwareingenieure in Zukunft noch gebraucht werden?!

Die Unternehmen müssen sich über den Zukunftsplan für KI-Tools im Klaren sein. Diese Revolution erfordert Anpassungsfähigkeit, kontinuierliches Lernen und verantwortungsbewusstes Handeln, um ihr volles Potenzial zu erreichen. Daher müssen Unternehmen und Entwickler auf einige wichtige Punkte achten, um bereit zu sein, sich an die Zukunft der KI-Technologien anzupassen. Dadurch kann eine bessere Produktivität erzielt werden, wie z. B. ständiges Training und Lernen von KI und maschinellen Lerntechniken, Datenwissenschaft und aktualisierte Tools und Programmiersprachen.

Außerdem, ethische Erwägungen in der KI, wie Datenschutz, Transparenz, Fairness und Verantwortlichkeit, sind für eine verantwortungsvolle KI-Entwicklung unerlässlich. Effektive Teamarbeit und die Fähigkeit, technische Konzepte an nichttechnische Interessengruppen zu vermitteln, sind auch wichtige Fähigkeiten in der kollaborativen Welt der KI-Projekte.