Kategoriearchive: Aktuelles


Von autonomen Fahren zu autonomer Luftfahrt und Logistik

By Harry Straßer

Verleihung des mit 5.000€ dotierten Autonomous Traffic & Logistics Innovation Awards an das Startup Blickfeld   Innovationsforum auf dem Ludwig Bölkow Campus in München / Taufkirchen Am 6. Juni fand eine von Munich Network, dem Ludwig Bölkow Campus und Airbus Defence and Space gemeinsam ausgerichtete Konferenz statt, die innovative Startups und Akteure aus dem gesamten …Read more …Mehr

Verleihung des mit 5.000€ dotierten Autonomous Traffic & Logistics Innovation Awards an das Startup Blickfeld   Innovationsforum auf dem Ludwig Bölkow Campus in München / Taufkirchen Am 6. Juni fand eine von Munich Network, dem Ludwig Bölkow Campus und Airbus Defence and Space gemeinsam ausgerichtete Konferenz statt, die innovative Startups und Akteure aus dem gesamten …Read more …Mehr


The Next Now – Chancen & Folgen des digitalen Wandels

By Franz Dörfler

ServiceFactum war am 10.04.2018 auf der Dell-Konferenz „The Next Now“ vertreten. Im Münchener Showpalast haben sich hochkarätige Redner aus Wirtschaft, Gesellschaft und Technologie versammelt, um über die weitreichenden und branchenunabhängigen Folgen des digitalen Wandels nachzudenken und zu diskutieren. Die Veranstaltung stand ganz unter dem Motto Lead. Network. Innovate.

ServiceFactum war am 10.04.2018 auf der Dell-Konferenz „The Next Now“ vertreten. Im Münchener Showpalast haben sich hochkarätige Redner aus Wirtschaft, Gesellschaft und Technologie versammelt, um über die weitreichenden und branchenunabhängigen Folgen des digitalen Wandels nachzudenken und zu diskutieren. Die Veranstaltung stand ganz unter dem Motto Lead. Network. Innovate.


Masterplan Bayern Digital II – Konferenz Augsburg

Ilse Aigner erläuterte auf einer Regionalkonferenz in Augsburg den Masterplan Bayern Digital II, der ein umfangreiches Digitalisierungsprogramm mit einem Volumen von 3 Mrd. Euro vorsieht. Neben den erläuterten acht Kernfeldern und inspirierenden Vorträgen war ein genereller Tenor der Veranstaltung: „It’s all about Software“.

Ilse Aigner erläuterte auf einer Regionalkonferenz in Augsburg den Masterplan Bayern Digital II, der ein umfangreiches Digitalisierungsprogramm mit einem Volumen von 3 Mrd. Euro vorsieht. Neben den erläuterten acht Kernfeldern und inspirierenden Vorträgen war ein genereller Tenor der Veranstaltung: „It’s all about Software“.


Darum macht Nearshoring auch für Start-Ups Sinn.

By Franz Dörfler

In Hinblick auf den digitalen Wandel stellt es vor allem für Start-Ups eine Herausforderung dar, qualifizierte Entwickler zu finden und in ihre Projekte einzubinden. Ein begrenztes Budget, die Vermeidung von hohen Personalkosten, ein enger Zeitplan und gleichzeitig der aktuelle Mangel an verfügbaren, qualifizierten Entwicklern in Deutschland sind einige der Gründe hierfür.

In Hinblick auf den digitalen Wandel stellt es vor allem für Start-Ups eine Herausforderung dar, qualifizierte Entwickler zu finden und in ihre Projekte einzubinden. Ein begrenztes Budget, die Vermeidung von hohen Personalkosten, ein enger Zeitplan und gleichzeitig der aktuelle Mangel an verfügbaren, qualifizierten Entwicklern in Deutschland sind einige der Gründe hierfür.


Der Faktor Mensch im Nearshoring 1

Aufgrund des Fachkräftemangels im Bereich Softwareentwicklung ist Nearshoring für deutsche Unternehmen alternativlos. In den Ländern Osteuropas finden wir hohe Ausbildungsstandards und hervorragende Fachkräfte für Softwareentwicklung. Besonders Rumänien ist in dieser Hinsicht ein IT-Hotspot innerhalb der EU.
Mit drei Standorten ist ServiceFactum in Rumänien stark engagiert und hat vor Ort langfristige Kooperationen aufgebaut. Als Generalunternehmer ist es unser erklärtes Ziel, unseren Kunden den besten Standort und die geeignetsten Fachkräfte aus unserem Liefernetzwerk anzubieten.

Interview von Bernd Wandt ServiceFactum mit Calin Vaduva Fortech

Aufgrund des Fachkräftemangels im Bereich Softwareentwicklung ist Nearshoring für deutsche Unternehmen alternativlos. In den Ländern Osteuropas finden wir hohe Ausbildungsstandards und hervorragende Fachkräfte für Softwareentwicklung. Besonders Rumänien ist in dieser Hinsicht ein IT-Hotspot innerhalb der EU.
Mit drei Standorten ist ServiceFactum in Rumänien stark engagiert und hat vor Ort langfristige Kooperationen aufgebaut. Als Generalunternehmer ist es unser erklärtes Ziel, unseren Kunden den besten Standort und die geeignetsten Fachkräfte aus unserem Liefernetzwerk anzubieten.

Interview von Bernd Wandt ServiceFactum mit Calin Vaduva Fortech

strategische Verzahnung im IT-Offshoring

Erfolgsfaktoren der internationalen Softwareentwicklung 2

By Franz Dörfler

Digitalisierung, Internet of Things (IoT), Mobilität und Big Data sorgen für einen stetig steigenden Bedarf an Software. Da allerdings nicht in gleichem Maße hochqualifizierte Entwickler in Deutschland verfügbar sind, gestaltet ServiceFactum als Ihr Premiumanbieter eine skalierbar verteilte internationale Softwareentwicklung. So werden Software-Spezialisten aus dem Ausland effizient in die eigene Wertschöpfungskette eingebunden.

strategische Verzahnung im IT-Offshoring

Digitalisierung, Internet of Things (IoT), Mobilität und Big Data sorgen für einen stetig steigenden Bedarf an Software. Da allerdings nicht in gleichem Maße hochqualifizierte Entwickler in Deutschland verfügbar sind, gestaltet ServiceFactum als Ihr Premiumanbieter eine skalierbar verteilte internationale Softwareentwicklung. So werden Software-Spezialisten aus dem Ausland effizient in die eigene Wertschöpfungskette eingebunden.


Startup Networking par excellence: Bits & Pretzels 2017 1

By Franz Dörfler

Von 24. bis 26.09.2017 war die ServiceFactum GmbH auf dem größten internationalen Gründerfestival in München vertreten. Die „Bits & Pretzels“ ist eine dreitägige Konferenz, an der circa 5000 Gründer, Investoren und Gründerinteressierte aus der weltweiten Startup-Szene teilnehmen. Als Ziele sind seitens der Veranstalter „Inspiration durch namhafte Redner“ und „Vernetzung der Teilnehmer untereinander“ genannt.

Ausstellungshalle der Startups auf der Bits & Pretzels München

Von 24. bis 26.09.2017 war die ServiceFactum GmbH auf dem größten internationalen Gründerfestival in München vertreten. Die „Bits & Pretzels“ ist eine dreitägige Konferenz, an der circa 5000 Gründer, Investoren und Gründerinteressierte aus der weltweiten Startup-Szene teilnehmen. Als Ziele sind seitens der Veranstalter „Inspiration durch namhafte Redner“ und „Vernetzung der Teilnehmer untereinander“ genannt.

Ausstellungshalle der Startups auf der Bits & Pretzels München

Die Kommunikation und Unterstützung des Service-Managers

Erfahrungsbericht Nearshoring Team

Dieser Bericht dokumentiert aufschlussreiche Erfahrungen einer arbeitsteiligen Vorgehensweise im Nearshoring der Softwareentwicklung aus Sicht eines Kunden und welchen Herausforderungen sich ein mehrsprachiges Team gestellt hat. Welche Rolle dabei die Kommunikation und das Service-Management von ServiceFactum spielte, lesen Sie hier am Beispiel des folgenden Projekts: Relaunch einer Unternehmens-Webseite mit einem osteuropäischen Entwicklerteam.

Die Kommunikation und Unterstützung des Service-Managers

Dieser Bericht dokumentiert aufschlussreiche Erfahrungen einer arbeitsteiligen Vorgehensweise im Nearshoring der Softwareentwicklung aus Sicht eines Kunden und welchen Herausforderungen sich ein mehrsprachiges Team gestellt hat. Welche Rolle dabei die Kommunikation und das Service-Management von ServiceFactum spielte, lesen Sie hier am Beispiel des folgenden Projekts: Relaunch einer Unternehmens-Webseite mit einem osteuropäischen Entwicklerteam.


Autonomes Fahren: Szenarium der Gegenwart oder Zukunft?

Das autonome Fahren ist gegenwärtig eine der spannendsten technologischen Entwicklungen und ein Kerntreiber der Mobilität. Die Automobilindustrie arbeitet bereits seit einigen Jahren intensiv an automatisierten und autonomen Fahrzeugen. Zu diesem Kontext stellte die Dornier Consulting am 19.07.2017 im Rahmen des Munich Network eine Studie mit dem Titel „Autonomes Fahren – Erwartungen an die Zukunft der Mobilität“ vor.

Das autonome Fahren ist gegenwärtig eine der spannendsten technologischen Entwicklungen und ein Kerntreiber der Mobilität. Die Automobilindustrie arbeitet bereits seit einigen Jahren intensiv an automatisierten und autonomen Fahrzeugen. Zu diesem Kontext stellte die Dornier Consulting am 19.07.2017 im Rahmen des Munich Network eine Studie mit dem Titel „Autonomes Fahren – Erwartungen an die Zukunft der Mobilität“ vor.


Flaggen Ukraine und Europa

Visafreiheit für die Ukraine

Seit 11.06.2017 können alle Ukrainer mit einem gültigen biometrischen Pass ohne Visum in die EU einreisen. „Als einen „gigantischen Schritt Richtung Europa“ bezeichnete der ukrainische Präsident Petro Poroschenko diese Entscheidung der EU. Die Mitgliedsstaaten der EU billigten eine Aufhebung der Reisebeschränkung für die Ukraine – so können sich ukrainische Staatsbürger nun für maximal 90 Tage ohne Visum in der EU aufhalten.

Flaggen Ukraine und Europa

Seit 11.06.2017 können alle Ukrainer mit einem gültigen biometrischen Pass ohne Visum in die EU einreisen. „Als einen „gigantischen Schritt Richtung Europa“ bezeichnete der ukrainische Präsident Petro Poroschenko diese Entscheidung der EU. Die Mitgliedsstaaten der EU billigten eine Aufhebung der Reisebeschränkung für die Ukraine – so können sich ukrainische Staatsbürger nun für maximal 90 Tage ohne Visum in der EU aufhalten.