Standortbestimmung der internationalen Softwareentwicklung


Grafik Welt ServiceFactum Near- und Offshore Standorte

 

Standortbestimmung.

A.T. Kearney‘s Global Services Location Index (GSLI) verfolgt die Offshore-Landschaft in 55 Ländern seit vielen Jahren und betrachtet dabei drei Hauptkategorien:

  • finanzielle Attraktivität
  • Kompetenzen
  • Verfügbarkeit von Unternehmen und Geschäftsumfeld.

Obwohl Indien (Platz 1) und China (Platz 2) nach wie vor die führende Wahl für U.S.-Unternehmen ist, u.a. wegen starker Prozesse, einer stabilen IT-Infrastruktur, globaler Exposition und einer renommierte Servicekultur, gewinnen andere Länder für deutsche Unternehmen jedoch deutlich an Boden.
Denn Unternehmen suchen zunehmend Lösungen für Zeitzonenunterschiede, kulturelle Themen und operative Herausforderungen. So wird Nähe (Zeit- und Kulturunterschiede) zu einem wichtigen Faktor bei Standortentscheidungen, vor allem im Hinblick auf agile Softwareentwicklung.

Für den Standort Deutschland hat sich in den letzten Jahren vor allem Osteuropa, neben Indien, als wichtige Nearshore Region in der internationalen Softwareentwicklung etabliert. Länder wie Polen, Rumänien aus dem EU Raum und Ukraine (außerhalb der EU) spielen mittlerweile gerade für deutsche Unternehmen, aufgrund hoher Kompetenz im Software-Engineering und neuen Technologie-Bereichen, eine wichtige Rolle. Als Nearshore Standorte für eine internationale Softwareentwicklung existieren dort große Software-Engineering-Talent Pools. In Bezug auf Innovation und Security rückt auch Israel in den Fokus deutscher Unternehmen.
Gemessen am Marktvolumen ist Indien mit mehr als $ 90 Mrd. unangefochten die Nummer 1, weltweit, im IT Outsourcing. In Osteuropa ist die Ukraine mit mehr als € 1,2 Mrd. an der Spitze, gefolgt von Rumänien (ca. € 800 Mio.) und Polen (ca. € 600 Mio.).

Wir qualifizieren – Sie wählen aus

ServiceFactum hat, auf Grundlage der GSLI-Klassifizierung von A.T. Kearney, ein Standortportfolio für die internationale Softwareentwicklung, speziell für kleine und mittlere deutsche Unternehmen, aufgebaut. Ergänzend zu den obigen Kriterien wurden mehr als 250 geeignete Anbieter aus den osteuropäischen TOP 50 Ländern, hinsichtlich Qualität und Preis, detailliert analysiert und bewertet.
Unsere Kriterien betreffen die technologischen und regionalen Kompetenzen der Anbieter für unsere Zielgruppe in fokussierten Anwendungsfeldern (wie IoT, Mobile Apps, Web Anwendungen, Embedded Software, etc.). Als Ergebnis wurden 12 Entwicklungszentren in den Top-Ländern Polen, Rumänien, Ukraine, Israel und Indien ausgewählt, mit denen wir umfassende Kooperationsverträge abgeschlossen haben. Wir bezeichnen diese als ServiceFactum Bestshorecenter. Seither entwickeln wir diese Partnerschaften durch gemeinsame Projekte kontinuierlich weiter.

In Anlehnung an die, von A.T. Kearney definierte BestShore Strategie, zur Auswahl geeigneter Partner, können wir somit den jeweils besten Anbieter einer Region, für eine bestimmte Dienstleistung, im Rahmen von kundenindividueller Ausschreibungen, in unserem Liefernetzwerk, auswählen.

Teamwork und Management auf allen Ebenen

Auch wenn die operationellen Herausforderungen für verschiedene Standorte und Anbieter mit der Nähe abnehmen, bedarf es stets langjähriger Vertrauensbeziehungen und umfassendes Verständnis der regionalen Gegebenheiten, um Projekte erfolgreich zu gestalten. ServiceFactum hat zu diesem Zweck ein integriertes Service Management eingerichtet – ein Beziehungsmanagement auf allen Ebenen – vom CEO bis zum Entwickler, das dem Kunden/Auftraggeber bei der Initialisierung und effizienten Umsetzung seiner Projekte, kontinuierlich mit Rat und Tat, verantwortlich zur Seite steht.

Erfolgsfaktor Multisourcing

Obwohl Indien immer noch den Platz 1 in allen Statistiken hält, wird für Kunden in Deutschland, auf Grund der wechselnden Anforderungen, ein ausgewogener Mix von Onshore / Nearshore / Offshore Dienstleistungen in der Softwareentwicklung immer wichtiger.

Aufgrund der technologischen Vielfalt unseres Standortportfolios ist es möglich, die Vorteile eines Multisourcings aus einer Hand zu realisieren. Auch wenn alle Standorte und Anbieter vertraglich gleichgeschaltet sind, so stehen diese im Wettbewerb um spezielle Kundenanforderungen. Dies bedeutet für unsere Kunden eine ideale Auswahl, zum besten Preis, in hoher Qualität!

Quelle: A.T. Kearney Global Services Location Index (Release 2016)

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.